Abschied vom LVE-Vorsitz und Lauftreff: Carl Anton Weber lud zum Abschiedsumtrunk

18.07.2020 - 18:47
Am vergangenen Freitag wurde der Vorsitzende und Pressewart des LV Ettenheim, Carl Anton Weber, im Kreise seiner Vorstands- und Lauftreffkollegen aus der Vorstandschaft verabschiedet. Der 65-Jährige tritt in Kürze seinen Ruhestand an und bricht im September seine Zelte in Ettenheim ab, um sein Rentnerdasein für einige Jahre im Ausland zu genießen. Da die Mitgliederversammlung des LVE Corona-bedingt von März auf Oktober 2020 verschoben wurde, fand die Verabschiedung nun im Rahmen einer kleinen inoffiziellen Feier auf dem Kleinspielfeld statt, zu der Carl geladen hatte. Die verbleibende Vorsitzende Heidi Lehmann würdigte die Verdienste Carls für den Leichtathletikverein, zu dem Carl im Jahr 2009 als Läufer des Lauftreffs gestossen war. Bereits ab 2010 engagierte sich der sportliche Ettenheimer ehrenamtlich im Verein als Pressewart und Fotograf, seit 2012 gestaltete er die Vereinsarbeit außerdem in wechselnden Vorstandsteams mit. Als leidenschaftlichem Läufer lagen Carl besonders die Rohan Runners und der Ettenheimer Stadtlauf am Herzen. „Mister Stadtlauf“ wurde zum Chef-Organisator der weithin bekannten Laufveranstaltung. Als deren Streckensprecher unterhielt er die Zuschauer kompetent und kurzweilig. An der Gestaltung der Stadtlauf-Internetseite war Carl maßgeblich beteiligt, ebenso wie an der Einführung des Chips für die elektronische Zeitmessung. Ein Höhepunkt während seiner Vorstandschaft war außerdem die Feier anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des LVE im Jahr 2018. 
Heidi Lehmann bedankte sich für das Engagement ihres Vorstandskollegen und überreichte ihm im Namen des Vereins ein Präsent. Als Interims-Nachfolger und neuer Stadtlauf-Koordinator übernimmt Markus Meier die Aufgaben Carls bis zur Mitgliederversammlung im Herbst. Auch die Lauffreunde wünschten dem scheidenden Rohan Runner alles Gute für die Zukunft in der Fremde. Mit Carl verlässt ein ambitionierter und erfolgreicher Läufer die Laufgruppe, der bei Laufwettbewerben über die 10 km-, Halbmarathon- und Marathondistanz in Nah und Fern stets für eine vordere Platzierung in seiner Altersklasse gut war und sich in zahlreiche Siegerlisten eintragen konnte.
 
Zahlreiche Mitstreiter waren der Einladung von Carl gefolgt und bei Brezeln, Kuchen, Feger-Prosecco und weiteren Getränken saß man noch bis zu später Stunde bei angenehmen Gesprächen zusammen und ließ den Abend gemütlich ausklingen.