Schwarzwald-Marathon

08.10.2017 - 18:53

Der Morgen des 15. Oktobers konnte nicht düsterer sein. Dunkel, wolkenverhangen, kühl und immer wieder kräftige Regenfälle, ganz wie der Wetterbericht angedroht hatte. Doch je näher Bräunlingen auf der Hinfahrt heranrückte, desto mehr öffneten sich helle Wolkenlücken am Himmel . Rechtzeitig zum Start kam gar eine freundliche Sonne heraus, was zumindest Uli und mich zu der Entscheidung brachte, mit kurzen Ärmeln zu laufen. Die Bedingungen mutierten zu beinahe perfekten Laufverhältnissen.  Claudia Müller (W45) absolvierte ihren ersten Halbmarathon mit Bravour: Mit 1:50:04 Stunden schaffte sie die zweitschnellste Zeit der Rohan Runners nach Carl Anton Weber (M60), 1:33:16, was für den 3. AK-Platz reichte. Es folgten Uli  Friedrich (M50)mit 1:51 Stunden, Johanna Schmidt (W55), 1:59 und Cornelia Maier (W50), 1:59 Stunden. Kurz danach querten Renate Omenzetter (W60), 2:05 Stunden und Sabine Hebding Geiger (W55) in 2:13 Stunden glücklich die Ziellinie.